Wie pflege und pflanze ich einen Maulbeerbaum?

wiepflegeichdenmaulbeerenAls ursprünglich tropisches Gewächs aus Südost Asien, ist der Maulbeerbaum in 12 Arten zu finden und auch heute noch vor allem in den warmen und tropischen Regionen zu finden. Doch auch in Europa kann man ihn mittlerweile finden. Hier zulande vor allem als Roten, Weißen und Schwarzen Maulbeerbaum.



Dank der roten, weißen oder schwarzen Beeren fällt die Zuordnung eines solchen Baumes recht leicht. Die Beeren sind süß und schmecken intensiv, sie können im Sommer gepflückt werden. Ein weiteres Merkmal sind die, dem Weidenkätzchen ähnelnden, Blätter in grüner bis gelber Farbe.

Ein kurzer Steckbrief:

Die bereits genannten drei Maulbeerbaum Arten sind äußerst robust und pflegeleicht.
Ein Maulbeerbaum kann durch beschneiden auf 5 bis 8 Meter gehalten werden, lässt man ihn wachsen erreicht er bis zu 19 Metern.

Was kälte angeht halten wohl alle einen durchschnittlichen deutschen Winter aus. Die weiße Maulbeere kann sogar minus 20 Grad im ohne Schaden verkraften.

Die Beeren selbst sind äußerst schmackhaft manche vergleichen Sie geschmacklich mit den heimischen Brombeeren.

Mit einem knorrigen Wuchs ist der Rote Maulbeerbaum sehr auffällig und alleine stehend ein echter Hingucker.

Wie gedeiht der Maulbeerbaum am besten?

Die drei ansässigen Sorten können sowohl im freien als auch im Topf gehalten werden. Im Topf sollte man zu geringe Temperaturen vermeiden da hier Wärme nicht ganz so gut gespeichert werden kann 4-6°C sind jedoch hinreichend warm. Vom Licht her sollte man einen sonnigen bis halbschattigen Ort auswählen. Der Boden darf leicht kalkhaltig sein, sollte jedoch auf jeden Fall durchlässig und nährreich sein. Aufgrund des knorrigen Wuchses und der besonders großen Krone, sollte man eine Maulbeere einzeln Pflanzen.

Da der Baum gerade im Sommer für die Früchte besonders viel Wasser benötigt, sollte man ihn ein bis zweimal die Woche gießen. Im Topf gehalten darf der Untersetzer gerne etwas nass sein. Im Winter sollte man den Maulbeerbaum nicht gießen.

Durch das schnelle Wachsen und die Produktion von Beeren sollte man einen Maulbeerbaum gut düngen. Im Frühjahr sollte man mit Kompost oder organischem Langzeitdünger für eine ausreichende Versorgung von Nährstoffen sorgen. Je nach Boden und Bedarf kann ein zweites Düngen im Juni erfolgen. Als Topfpflanze sollte man auf jeden Fall Anfang März bis Ende September wöchentlich gedüngt werden, hierfür eignet sich am besten Volldünger in fester oder flüssiger Form.

Es ist nicht notwendig den Maulbeerbaum zu schneiden, die Typische Wuchsform kann jedoch durch das Zurückschneiden der Äste und Zweige erreicht werden. Da der Maulbeerbaum nicht nur Früchte am jungen sondern auch am alten Holz trägt kann man fast nichts falsch machen wenn es ans Schneiden geht. Wenn er als Topfpflanze gehalten wird, so sollte man regelmäßig umtopfen, Wurzeln sollten gekürzt werden.

Die Wuchsform kann nicht nur durch das schneiden, sondern auch durch das Drahten beeinflusst werden. Hierfür werden die neuen Triebe im Frühjahr mit weich ummanteltem Draht umwickelt, um die Wuchsrichtung zu bestimmen. Ältere Äste können mit Spanndraht beeinfluss werden. Jede Drahtung muss jedoch nach einem halben Jahr entfernt werden, sonst wird sie die Rinde verletzen.

Um Schädlinge muss man sich bei richtiger Haltung kaum Sorgen machen. Sollte jedoch die Überwinterungstemperatur zu hoch sein, so kann es zu einem Befall mit Schildläusen kommen. Die Topfmaulbeere kann bei langer Trockenzeit im Sommer unter Spinnmilben leiden.



Die Maulbeeren sind etwa zwei Monate nach der Blütezeit im Juni genießbar. Der Baum trägt nach dem ersten Blühen jedes Jahr erneut Früchte. Obwohl die Maulbeeren gut zu anderen Delikatessen wie Marmelade, Saft oder Trockenfrüchten verarbeitet werden können, schmecken sie frisch am besten.

1 Gedanke zu “Wie pflege und pflanze ich einen Maulbeerbaum?

  1. Hallo Maulbeerbaumfreunde, wir haben unseren Baum (schwarze Maulbeere) nun schon drei Jahre und leider bisher keine Früchte. Der Standort ist halbschattig , er sieht gesund aus und ist inzwischen ca drei Meter hoch.
    Was kann ich tun ?

    LG Viola

Schreibe einen Kommentar

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.